Kategorie-Archiv: Morgengeschwafel

Schreiben frisch von der Leber – und das möglichst jeden Morgen.

1983: Kleine Katze

Das war ein hartes Stück Arbeit. Das Video vom Schweizer Fernsehen hat nicht auf die Aufnahme von der Schallplatte gepasst. Und das obwohl der Auftritt im „Karussell“ Playback war. Ich musste 3 Sekunden aus dem Film rausschneiden, immer da, wo das Büsi kommt. Hat mich etwa 3 Stunden gekostet. Und so richtig synchron ist das trotzdem nicht geworden. Na ja!

Weiter geht’s!

Jeder Rappen zählt hat gerade die zweite Spenden-Million verkündet. Und ich schwafle wieder drauflos. Die letzten viereinhalb Monate habe ich Schwafelpause gemacht. Und jetzt bin ich dran, die schwafelfreien Tage im Kalender mit Bilder aus der Vergangenheit zu füllen. Den August habe ich gestern geschafft. Bleiben noch dreieinhalb Monate oder ca. 100 Einträge. Da die Welt nun doch noch nicht untergegangen ist, hab‘ ich ja noch genug Zeit. Bin selber gespannt, was ich da noch ausgraben kann. Weiter geht’s!